Tag 72– Rot-Rot-Grün – oder Schwarz/Gelb? SIE entscheiden!


Auch von den Mitbewerbern anderer Parteien hört man es: Deutschland geht es gut!

Natürlich bedeutet das nicht, es könnte uns nicht noch besser gehen, natürlich bedeutet das nicht, wir sollten aufhören uns anzustrengen…und entspannt die Augen schließen.

Die Steuererhöhungen welche SPD, Grüne und Linke in ihrem Programmen festgeschrieben haben – führen zu einer Ausbremsung des Wachstums, gefährden Arbeitsplätze und damit letztendlich den eingeschlagenen Weg unseren Haushalt in Ordnung zu bringen.

 Wie lauten die Pläne der Mitbewerber?

Es sollen der Spitzensteuersatz auf 49 oder 53 % abgehoben werden, Ehegattensplitting (mindestens für neue Ehen) und Pendlerpauschale fallen weg, Familienversicherung abbauen (kostenlose Mitversicherung des Ehepartners), Einführung der Vermögenssteuer, Verdopplung der Erbschaftssteuer, Einbeziehung der „Freien Berufe“ in die Gewerbesteuer, Einführung eines gesetzlichen, flächendeckenden Mindestlohns… Gleichzeitig planen SPD und Grüne 71 Milliarden Euro an zusätzlichen Ausgaben…da sind die Forderungen der Linken noch nicht eingerechnet.

Für die Mitte unserer Gesellschaft – jene Männer und Frauen die einen großen Anteil am Erfolg unserer Gesellschaft haben, bedeutet dies die Gefahr einer erheblichen Mehrbelastung – ob im privaten oder unternehmerischen Bereich.

 Was wollen wir?

 Die FDP sagt: nur eine Stärkung von Wirtschaft und Wachstum – nur die Entlastung der Mitte schafft in Deutschland Arbeitsplätze und eine stabile Gesellschaft, diese Regierung hat u.a.:

– den Rentenbeitragssatz von 19,9 auf 18,9 % gesenkt

– die Praxisgebühr abgeschafft

– Steuerfreibetrag angehoben

– Kindergeld & Kinderfreibetrag angehoben

– Höchstförderbetrag beim BAföG angehoben

– Schonvermögen für ALG II Bezieher verdreifacht

– die Obergrenze bei Minijobbern angehoben

 

Reichts das? NEIN – es gibt noch vieles zu tun – wir werden:

 Den eingeschlagenen Weg der Haushaltssanierung konsequent weitergehen, die kalte Progression abschaffen – damit die Menschen von Lohnerhöhungen auch etwas haben.

Die Kinderfreibeträge anheben. Im Fall von Anträgen auf Aufstockung eine automatische Prüfung der Sittenwidrigkeit den Lohns einführen. Steuererhöhungen konsequent eine Absage erteilen. Das Betreuungsangebot für unter Dreijährige konsequent ausbauen. Umstellung der Soll-Besteuerung auf die Ist-Besteuerung bei der Mehrwertsteuer. Den Bürokratieabbau weiter vorantreiben und für effiziente Verwaltungsstrukturen kämpfen…

Wir setzen uns konsequent für die Mitte unseres Landes ein – denn nur eine starke Mitte kann die auch die Herausforderungen unseres Sozialstaates dauerhaft tragen. Plakat-zugeschnitten