Kinder haben das Recht auf beide Eltern!


Wenn eine Liebesbeziehung scheitert, stehen oft nicht nur für die ehemaligen Partner dramatische Änderungen im Leben an. Obwohl sie es nicht wollten, obwohl es nicht in ihrer Verantwortung steht und obwohl sie keinerlei Einfluss auf die Entwicklung haben, welche zum Ende der Liebesbeziehung führten, sind es die Kinder welche die Folgen der Trennung ihrer Eltern in der letzten Konsequenz tragen müssen. Im ungünstigsten Fall verlieren die Kinder den Kontakt zu einem Elternteil.

14423669_1229912043735981_442922302_o

Kinder haben ein RECHT auf beide Eltern – dieses Recht zu schützen ist die Pflicht der Eltern und der Gesellschaft. Es wird Zeit für einen Paradigmenwechsel im Familienrecht – es wird Zeit für die Einführung der Doppelresidenz als Regelfall. Das bedeutet die Kinder haben schlichtweg zwei ZUHAUSE und erleben ihren Alltag jeweils bei beiden Elterteilen. Natürlich ist diese grundsätzliche Entscheidungen an bestimmte grundsätzliche Bedingungen geknüpft und jede Betreuungsregel muss individuell vereinbart werden – doch im Zentrum all dieser Abwägungen 14456878_1229917680402084_925969259_omuss das Kind als solches stehen. Es geht einzig und allein um das Recht den Kindes- und da es sich hierbei um ein Recht des Kindes handelt, wird es Zeit nicht nur für die Einführung der Doppelresidenz mit allen daraus resultierenden Folgen für familienpolitische Leistungen und Steuern – nein, es wird Zeit, dass es Kindern ermöglicht wird, dieses Recht im Zweifel auch durchzusetzen und einzuklagen.

Die Gleichstellung und gemeinsame elterliche Verantwortung wurde 2015 in der Entschließung des Europarates 2079 klar gefordert http://www.jac-krueger.de/wp-content/uploads/2016/09/Entschließung-2079-.pdf

Die Doppelresidenz ist in zahlreichen Europäischen Staaten möglich und wird in einigen Staaten sowohl in Eur14408042_1229920737068445_1687485652_oopa als auch in Australien und in etlichen Bundesstaaten der USA präferiert und spiegelt sich auch in der UN Kinderrechtskonvention wieder. Das Recht der Kinder auf beide Eltern in den Fokus der Rechtssprechnung zu rücken erfordert den Mut bisherige Grundsätze, bisherige gesellschaftliche Paradigmen in Frage zu stellen und einen Perspektivwechsel zu wagen – doch es lohnt sich, den letztendlich geht es um das wertvollste was eine Gesellschaft haben kann – um unsere Kinder.

Deshalb: JA zur Doppelresidenz. JA um Recht des Kindes auf beide Eltern.