Ideologien kann man nicht verbieten – aber bekämpfen!


Der Samstag begann lautstark. Am 13.04.2013 demonstrierten einige NPD Anhänger ausgerechnet gegenüber des Potsdamer Flüchtlingswohnheims –

und sahen sich ca. 200 Potsdamern gegenüber, die lautstark deutlich machten – das dieses Gedankengut in unserer Stadt nicht gewünscht ist.

Unter den Potsdamern waren Anhänger nahezu aller in Potsdam aktiven demokratischen Parteien, die SPD, die LINKE, die Piraten, die Anderen, die Grünen und die FDP stellten sich gemeinsam den NPD-Anhängern entgegen.

IMAG0115[1]

Genauso wie in Potsdam erwarteten die NPD- Anhänger auch in  Teltow und Beelitz Menschen die klarstellten: die Brandenburger sind tolerante, weltoffene und aktive Menschen – ein

Gedankengut geprägt von Vorurteilen, Hetze, Menschenverachtung und Feigheit findet hier keinen Nährboden!

Presseecho: http://www.pnn.de/potsdam/742428/